Über mich

11637_015.jpg

Hinter Frau MINT steckt Clelia Bieler. Seit meinem Abschluss des Master of Arts an der Universität Bern (Anglistik, Medienwissenschaften, Soziologie) im Jahr 2006 bin ich beruflich im Bereich der Kinder- und Jugendförderung tätig, in den letzten zehn Jahren vor allem in der MINT-Förderung. Daneben habe ich mich weitergebildet in Projekt- und Eventmanagement. Meine bisherigen beruflichen Stationen führten mich vom Bundesamt für Gesundheit (Projektassistentin im Programm bildung + gesundheit Netzwerk Schweiz) über die Stiftung Schweizer Jugend forscht (Projektleiterin,  Stellvertretende Geschäftsleiterin) und die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften SATW (Verantwortlich für wissenschaftliche Projekte und Nachwuchsprojekte) an die Hochschule für Technik FHNW in Windisch. Dort war ich drei Jahre lang verantwortlich für Nachwuchsförderung und Diversity. Von 2017 bis Mitte 2021 habe ich das hochschulübergreifende Programm „Aufbau eines nationalen Netzwerks zur Förderung der MINT-Bildung – hochschultypenüber-greifende Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen" operativ verantwortet. Zudem amtete ich von Oktober 2020 bis August 2021 wieder als Diversity-Beauftragte der Hochschule für Technik FHNW.

Anfang 2017 habe ich Frau MINT gegründet und das Unternehmen seither kontinuierlich aufgebaut, neben der erwähnten Teilzeitanstellung an der Hochschule für Technik FHNW. Seit September 2021 bin ich vollamtlich als Inhaberin und Geschäftsführerin von Frau MINT tätig.

 

Aufgewachsen in Samedan (Engadin) bin ich es gewohnt, mich auch in harten Zeiten (Winter mit bis zu -30 Grad Celsius) durchzubeissen und auch bei unvorhergesehenen Ereignissen (Schnee im Juli) den Humor nicht zu verlieren.

Sozialisiert und ausgebildet in Bern, habe ich aber auch die Vorteile des städtischen Lebens kennen und schätzen gelernt und wohne nun bereits seit über 20 Jahren in dieser wunderbaren Stadt, zusammen mit Mann und zwei Kindern.